Zu Gast bei dem Erstplatzierten Marktoffingen 4 zeigten die Volleyball-Damen des SC Altenmünster großen Kampfgeist, verloren nach 5 Sätzen knapp, konnten jedoch im zweiten Match drei Punkte holen.

Im ersten Spiel des Spieltages trafen der TSV Marktoffingen 4 und der TSV Mönchsdeggingen aufeinander.

Marktoffingen überzeugte durch ein überlegenes Spiel und konnte die Partie mit 3:0 klar entscheiden.

Das erste Spiel für den SCA ging direkt gegen den Tabellenführer Marktoffingen 4. Die SCAlerinnen überzeugte im 1. Satz durch ein sauberes, konzentriertes sowie überlegenes Spiel und gewannen mit 25:18.

Mit starken Aufschlägen startete die Mannschaft von Marktoffingen in den zweiten Satz und konnte den daraus resultierenden Vorsprung bis zum Ende halten (19:25). Auch den dritten Satz konnte der FSV Marktoffingen 4 für sich entscheiden (23:25).

Mit viel Ehrgeiz, wechselnder Führung und tollen Spielzügen gelang es den Volleyballerinnen des SCAs den vierten Satz zu gewinnen (25:23), um somit im Tiebreak gegen den Tabellenführer zu stehen.

Begleitet von einer hitzigen Stimmung der Marktoffinger Zuschauer kämpften sich die SCAlerinnen durch den fünften Satz, holten einen Rückstand von 10:14 bis zu einem Gleichstand von 14:14 auf, mussten sich letztendlich jedoch mit einer Niederlage von 14:16 geschlagen geben. Dennnoch konnte ein Punkt für die Tabelle erzielt werden.

Im zweiten Spiel traf die Mannschaft des SC Altenmünster auf den TSV Möchsdeggingen.

Die Damen des SCA konnten durch klare Angriffe und gute Abwehr den ersten Satz mit 25:14 klar für sich gewinnen.

Schon im zweiten Satz leistete der TSV Mönchsdeggingen jedoch gute Abwehrarbeit und der Satz ging nur knapp mit 25:22 Punkten an den SCA.

Zielstrebig gelang den Damen von Mönchsdeggingen im dritten Satz nach 8:8 Punkten die Führung und sie konnten den Satz für sich entscheiden (25:22).

Im vierten Satz erlangten die SCAlerinnen ihren Kampfgeist zurück und überzeugten mit einem Ergebnis von 25:15. In Summe erzielten die Volleyballerinnen aus Altenmünster an einem spannenden Spieltag vier wichtige Punkte mit den Ergebnissen 2:3 und 3:1.

Für den SCA gespielt:
Bee, Donderer, Wiedemann, Panknin, Hartmann, Mayer, Reitenauer, Mengele, Seitel, Litzel