Nun ist es also offiziell: Ab dieser Saison startet die Jugendmannschaft der Abteilung Volleyball als zweite Damenmannschaft in die Punktrunde der Kreisklasse Nord.
Bereits am Anfang der letzten Saison verkündete die Trainerin Nina Schönthier ihren 13 Spielerinnen, dass sie zum letzten Mal in einer Jugendpunktrunde spielen würden.

Da unsere Mannschaft als Vizemeister – außer Konkurrenz – recht erfolgreich in ihrer letzten Jugendsaison war, freuen sich alle sehr auf die neue Herausforderung.

Seit vielen Wochen trainieren die Mädels nun schon fleißig, um für die neue Punktrunde perfekt vorbereitet zu sein. Im August nahmen die Damen II – Mädels erstmals am jährlichen Trainingslager der Damen I teil. Neben täglichen Trainingseinheiten kam auch der Spaß nicht zu kurz.

Zu einem „Neuanfang“ gehören natürlich auch neue Trikots. Die zweite Mannschaft konnte die Raiffeisenbank Augsburger Land West eG als Sponsor gewinnen.

Die ganze Mannschaft bedankt sich recht herzlich bei Herrn Georg Keiß und Herrn Hubert Britzelmeier für den neuen Trikotsatz, der am ersten Heimspieltag gleich eingeweiht wurde.

Mit neuen Trikots und viel Motivation ist das Ziel der Mannschaft eine erfolgreiche Saison zu absolvieren.

Bereits am 8. Oktober fand das erste Heimspiel für die Mädels in der Damenrunde statt. Da die Mannschaft des TSV Aindling II krankheitsbedingt abgesagt hatte, stand nur das Spiel gegen den FC Langweid III auf dem Programm.

Mit viel Aufregung und sicher auch Nervosität starteten die Mädels in das erste Spiel der neuen Saison. Die SCAlerinnen zeigten im ersten Satz ihren Kampfgeist, mussten sich am Ende aber mit
17:25 geschlagen geben.

Auch den zweiten Satz begannen die Spielerinnen nochmals motiviert, doch leider ging der Satz aufgrund einiger Schwächen in der Abwehr an den Gegner (13:25).

Im dritten Satz bremste eine Aufschlagserie des FC Langweid unsere SCAlerinnen, wodurch sie mit viel Unsicherheit die Punkte des ersten Spieltags nicht im Zusamtal lassen konnten (10:25).

Die Mädels freuen sich über jede Unterstützung in der neuen Saison und heißen ihre Fans an den Heimspieltagen herzlich willkommen.

„Auf geht’s“ – in eine neue Saison!