Ab Sommer 2017 Frauenfussball beim SC Altenmünster

„Wir werden nicht auf Biegen und Brechen was versuchen“, sagen Oliver Osterhoff und Ewald Kaiser.

Die Verantwortlichen der Abteilung arbeiten fleißig daran, sich für die Zukunft neu aufzustellen. Es wurde ein Konzept erarbeitet, um die fast siebzigjährige Geschichte des SC Altenmünster weiterzuschreiben, teilten die Verantwortlichen mit.

Ab dem Sommer 2017 will der Verein mit einem Damenteam an den Start gehen.

 

Ein erster Schritt auf dem Weg ist getan. Mit Holger Schwarz konnte ein ambitionierter Trainer gewonnen werden, der das mindestens auf fünf Jahre ausgelegte Projekt beim SCA begleiten soll.

Im Mittelpunkt steht dabei der eigene Nachwuchs. Die Mädchen aus der Großgemeinde Altenmünster sollen den Grundstock für die Frauenmannschaft bilden.

Aus den umliegenden Frauenmannschaften haben bereits sieben Spielerinnen für dien Sommer zugesagt. Mit weiteren Spielerinnen ist man in Verhandlungen.

Damit die übernächste Spielzeit nicht nur nach dem Motto „Jugend forscht“ abläuft, bemüht sich Altenmünster um weitere Neuzugänge.

Die erste Saison soll genutzt werden, Kontakte mit erfahrenen und älteren Spielerinnen aufzubauen, die dann Führungsaufgaben übernehmen sollen.

„Wir versuchen die eine oder andere Spielerin von höherklassigen Vereinen zu holen“, erklärt Schwarz. Es wurden mehrere positive Gespräche geführt.

Auch die zukünftige Leitung der neuen Abteilung ist bereits geregelt.

Hier wird jemand mit Erfahrungen aus der Frauenbundesliga kommen. Namen wollen Osterhoff und Kaiser aber noch nicht nennen.

Quelle: Augsburger Allgemeine