Die nächsten Heimsiege eingefahren


Am 4. Spieltag überzeugte die erste Mannschaft der Volleyballerinnen aus Altenmünster auf ganzer Linie und sackte zwei grandiose Heimsiege ein.

Zu Gast waren die DJK Hochzoll III und der FC Affing aus der Bezirksklasse Nord.

Die erste Begegnung an diesem Spieltag fand mit den Spielerinnen aus Hochzoll statt.

Der SCA startete furios in den ersten Satz – mit einer Aufschlagserie von 16:0 Punkten durch Zuspielerin Franziska Panknin.

Gestärkt durch diesen Start ließen die SC Alerinnen ihr Ziel nicht mehr aus den Augen und besiegten die Augsburgerinnen ohne Chance auf Gegenwehr mit 3:0 (25:5, 25:16, 25:9).


Auch im zweiten Spiel starteten die Altenmünsterinnen stark, punkteten durch starke Abwehrarbeit und variable Angriffe.

So gewannen Sie den ersten Satz 25:17.

Im zweiten Satz war die nachlassende Konzentration des Teams zu spüren, die Affinger Spielerinnen setzten noch einen drauf und gingen 7:14 in Führung.

Doch der Satz wurde durch eine plötzliche Verletzung in der linken Wade von Anika Litzel unterbrochen – ein Schock für das Team, da dies Ihr erster Spieltag seit einem zurückliegenden Bänderriss war und zuerst nicht klar war, um welche Verletzung es sich handelte.

Muskelfaserriss, wie sich später im Wertinger Krankenhaus herausstellte.

Dieser Schock rüttelte die Altenmünsterinnen wieder wach, Sie rissen den Satz im Namen ihrer Teamkollegin an sich, holten auf und gewannen ihn knapp mit 28:26.

Im dritten und letzten Satz ließen Sie den Spielerinnen aus Affing keine Chance mehr und schlossen mit 25:15 ab.

Der FC Affing besiegte die DJK Hochzoll III 3:2 (25:19, 23:25, 25:19, 21:25, 15:10).

Die erste Mannschaft der SCA Volleyballerinnen liegt somit auf dem vierten Tabellenplatz in der Bezirksklasse Nord.


Für den SCA spielten:
Bee, P.; Burkhardt, N.; Donderer, M.; Fink, L.; Hartmann, M.; Kasperek, L.; Litzel, A.; Mengele, K.; Panknin, F.; Schmid, A.; Seitel, P.; Wiedemann, V.