SC Altenmünster – SV Donaumünster-Erlingsh.


„Es wird sicherlich Höhen und Tiefen geben“

, weiß Altenmünsters Spielertrainer Goran Boric, trotzdem ist die Vorfreude auf die Bezirksliga beim Aufsteiger groß – sowohl im Umfeld als auch in der Mannschaft. Zum Auftakt ist der SCA allerdings gehandicapt.

Manfred Glenk (Rotsperre), Aldin Kahrimanovic (Hochzeit/Urlaub), Sergej Scheifel (greift erst Ende August ins Geschehen ein), Goran Boric (verletzt), Max Stöckle (krank) und Tobias Kaifer (Weisheitszähne gezogen) werden nicht dabei sein.

„Da wir noch etliche Ausfälle zu verkraften haben, denke ich, es wird eine knappe Geschichte. Ich wünsche mir trotzdem den ersten Heimsieg und tippe auf ein 2:1“

,meint Boric.

Ein Punktspiel zwischen beiden Teams gab es noch nie, insofern betritt auch der SV Donaumünster Neuland.

Die Generalprobe gewann das Team von Trainer Ewald Gebauer mit 4:2 gegen den Kreisliga-Aufsteiger SpVgg Riedlingen.

Dabei lief der 52-jährige Coach übrigens an der Seite seines 28 Jahre jüngeren Sohnes Marcel auf, der vom TSV Wertingen nach Donaumünster gewechselt ist.
Schiedsrichter: Simon Konrad (Adelzhausen)

Quelle: FuPa.net