Altenmünster beeindruckt mit Effektivität


2634387SC Altenmünster – FC Gundelfingen II 4:0

Zum vierten Mal in Folge hat der SC Altenmünster ein Spiel ohne Gegentor gewonnen.

Was die Mannschaft beim auch in der Höhe verdienten 4:0-Heimerfolg gegen den FC Gundelfingen II zeigte, war schon beeindruckend. „Wir haben unglaublich effektiv gespielt und hinten nichts anbrennen lassen“, freute sich Abteilungsleiter Oliver Osterhoff über den starken Auftritt.
Viele Chancen benötigte der Tabellenführer nicht. Die Treffer waren allesamt gekonnt herausgespielt. Was die beste Auswärtsmannschaft gegen das stärkste Heimteam auch versuchte, es gelang dem ersatzgeschwächten FCG nicht viel. Ganz anders die Hausherren. Da zeigte sich Sturmführer Patrick Pecher nicht nur als erfolgreicher Torschütze, er war auch als Vorlagengeber zum frühen 1:0 durch Thomas Lauter (14.) und beim 3:0 durch Julian Henkel (26.) gefragt.

Dazwischen lag das 2:0 durch Dominik Osterhoff nach 24 Minuten. Seine Direktabnahme aus 20 Metern schlug unhaltbar im langen Eck ein.
Das Hauptaugenmerk nach der 3:0-Halbzeitführung richtete der SCA im zweiten Abschnitt auf sicheres Passspiel. Hinten hatten Tobias Scherer und seine Nebenleute alles unter Kontrolle.

Als Gundelfingens Christoph Wirth Gelb-Rot sah, war klar, dass die Gäste nichts mehr ausrichten würden.

Ein blitzschneller Konter über Julian Henkel bescherte dem Tabellenführer durch den 15. Saisontreffer von Patrick Pecher noch den 4:0-Endstand (78.).


Schiedsrichter: Tobias Winhard (FC Illdorf) – Zuschauer: 80

Tore: 1:0 Thomas Lauter (15.), 2:0 Dominik Osterhoff (25.), 3:0 Julian Henkel (27.), 4:0 Patrick Pecher (79.)

Gelb-Rot: Christoph Wirth (71./FC Gundelfingen II)

Quelle: FuPa