Altenmünster geht die Luft aus


Kreisliga West: 0:1 in Reisenburg

Dem SC Altenmünster scheint zum Ende der Runde in der Fußball-Kreisliga West die Luft auszugehen. Gegen die kompakte Abwehr der SG Reisensburg fanden die Zusamtaler kein richtiges Mittel, um mehrere Torchancen zu kreieren. So mussten die Schwarz-Roten mit einer 0:1-Niederlage die Heimreise antreten.

Selbst ein Pfostentreffer rüttelt SCA nicht wach.

Das Mittelfeld wurde zu langsam überbrückt, zudem schlichen sich ins Spiel des Tabellenzweiten bisher nicht gekannte Abspielfehler ein. Selbst der frühe Pfostentreffer durch einen Weitschuss von Tobias Vogler nach fünf Minuten rüttelte den SCA nicht wach. Speziell in der ersten Halbzeit hatten die Hausherren gleichwertige Spielanteile, welche im Lauf der Partie aber immer weniger wurden.

Wer weiß, wie die Partei gelaufen wäre, wenn Dominik Osterhoff seinen Kopfball aus drei Metern Entfernung in der 44. Minute nicht neben den Pfosten gesetzt hätte. Es war bis dahin die einzige hundertprozentige Chance der Gäste.

Obwohl Altenmünster in der zweiten Halbzeit dominierte, merkte man der Mannschaft eine gewisse Nervosität an. Je länger die Partie dauerte, desto hektischer wurden die Aktionen des SCA.

Und so kam es, wie es kommen musste: Bei einem Konter setzte Tobias Vogler Mitspieler Niklas Fink mit einem guten Zuspiel in Szene. Mit einem Flachschuss ins kurze Eck sorgte der Youngster der Hausherren für die Entscheidung (85.).

Quelle: Augsburger-Allgemeine