Favorit nur auf dem Papier


Burgau null Punkte, Altenmünster neun Zähler – das sind die nackten Zahlen vor dem vierten Spieltag in der Fußball-Kreisliga West.

Doch davon lässt sich Altenmünsters Spielertrainer Goran Boric nicht blenden.

Er erwartet am morgigen Sonntag ab 15 Uhr einen ganz schweren Gang für sein Team im Mindelstadion:

„Wir sind höchstens auf dem Papier Favorit und weit davon entfernt, diesen Gegner zu unterschätzen“, betont der 35-Jährige und fährt fort: „Von der Erwartungshaltung her betrachtet hat der TSV Burgau sogar die bessere Ausgangsposition.“

Dass nach drei Spieltagen noch alle Mannschaften schwer einzuordnen sind, liege nach Ansicht von Boric an der immer noch andauernden Urlaubszeit.

Erst wenn alle Teams komplett sind, werde sich zeigen, wer stark genug ist, um an der Spitze ein ernstes Wörtchen mitreden zu können.

Seinem Team traut er grundsätzlich eine Menge zu. Wichtig sei jedoch, dass alle Spieler gesund bleiben.

Kurzfristige Ausfälle könne der SCA auf jeden Fall verkraften. Morgen fehlen die beiden Abwehrspieler Matthias Müller (Urlaub) und der verletzte Bastian Kienle.

Quelle: Augsburger-Allgemeine