Altenmünster gibt Vollgas


6:0 gegen Mindelzell

So voll ins Laufen kam nach der Winterpause der Motor des SC Altenmünster in der Fußball-Kreisliga West bisher nicht.

In einigen Spielen war zu viel Sand im Getriebe.

Gestern gab der Tabellenzweite so richtig Vollgas und gewann sein Heimspiel gegen den SV Mindelzell auch in der Höhe verdient mit 6:0.

 

 

Die Hausherren legten von Beginn an den Vorwärtsgang ein.

 

Ehe Mindelzell aus der Garage kam, lagen die Gäste, die zuletzt in zwei Spielen zehn Tore erzielt hatten, mit 0:2 im Rückstand.

Vor allem Altenmünsters Doppelspitze mit Patrick Pecher und Dominik Osterhoff war nicht zu stoppen.

Zweimal bediente Osterhoff mustergültig seinen Sturmpartner, schon stand es 2:0 (4./19.).

Bereits nach 35 Minuten fiel der dritte Treffer für den SCA. Diesmal war Pecher der Vorlagengeber und Osterhoff der Vollstrecker.

Wer gedacht hatte, dass Mindelzell nach der Pause seinen Motor frisieren würde, der sah sich getäuscht.

Die Boliden ließ weiter Altenmünster dröhnen und erspielte sich eine Menge weiterer Torchancen.

Zweimal fügte Spielertrainer Goran Boric nach gelungenen Kombinationen der „angerosteten Gästekarroserie“ mit seinen Treffern weitere Dellen zu (48./81.).

Und zu guter Letzt traf Thomas Lauter per Kopf (84.).

Der Mindelzeller Tank war spätestens nach dem vierten Gegentreffer leer, Altenmünster musste in der Schlussphase kaum noch den Turbo einlegen.