Altenmünster feiert ein Schützenfest


Kreisliga West: Spitzenreiter mit 7:1 beim TSV Burgau

Es läuft weiterhin prächtig für den SC Altenmünster in der Fußball-Kreisliga West. Mit dem vierten Sieg im vierten Spiel setzten sich die Zusamtaler allein an die Spitze der Tabelle.

Aber den 7:1-Erfolg beim TSV Burgau wissen die Verantwortlichen schon richtig einzuschätzen.

„Ein schwacher Gegner hat es uns heute nicht allzu schwer gemacht“, resümierte der sportliche Leiter Oliver Osterhoff.

Er ist sich im Klaren darüber, dass in den kommenden Wochen ganz andere Kaliber auf sein Team warten.

In der Tat: Bei den ersten beiden Treffern durch Dominik Osterhoff (10./Freistoß) und Patrick Pecher (22./Heber) sah Burgaus Torwart Luca Mignongna wahrlich nicht gut aus.

Beim Traumtor durch Aldin Kahrimanovic zum 0:3 war er freilich machtlos. Per Direktabnahme versenkte Altenmünsters spielender Co-Trainer den Ball aus 25 Metern in den Winkel.

Einige Leerlaufphasen und ausgelassene Großchancen prägten das Spiel der Gäste auch nach dem schnellen 0:4 durch Patrick Pecher 20 Sekunden nach dem Wiederanpfiff.

Burgau verkürzte durch Marc Sirch auf 1:4, als SCA-Torwart seinen Strafraum verließ, aber nicht mehr rechtzeitig an den Ball kam.

In den letzten zehn Minuten brachen die Hausherren völlig ein. Thomas Lauter (80.), Dominik Osterhoff (84.) und Peter Ferme (89.) schraubten das Ergebnis noch so richtig in die Höhe.

Quelle: Augsburger Allgemeine