Sie sind hier:
  • Home
  • Aktuelles

Aktuelles


Auswärtssieg für SCA – Volleyballerinnen


Die Volleyballerinnen des SC Altenmünster konnten an Ihrem vierten Spieltag einen Sieg gegen den SC Kissing verzeichnen. Weiterlesen…

SC Altenmünster im Jubelmodus


Erfolgssträhne geht weiter


Beim dritten Spieltag ging es für die Volleyballerinnen des SC Altenmünster nach Friedberg. Weiterlesen…

Schlitzohrigkeit kehrt zurück ins SCA-Team


Kreisliga West: Altenmünster hofft auf einen Angreifer Weiterlesen…

Auswärtsspiel mit Doppelsieg für den SCA


Auch am zweiten Spieltag der Volleyballerinnen des SC Altenmünster konnte ein Doppelsieg nach Hause gefahren werden.

Gastgeber und erste Begegnung war der FSV Marktoffingen 4

 

Auf dem Spielfeld herrschte von Beginn an Anspannung und die SC Alerinnen fanden schwer ins Spiel.

Die Begegnung war geprägt von Hochs und Tiefs auf beiden Seiten, immer wieder lieferten sich die beiden Mannschaften ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Schlussendlich bewiesen die erfahrenen Spielerinnen des SCA die stärkeren Nerven und konnten den ersten Sieg an diesem Tag verzeichnen.

Die Altenmünsterinnen gewannen 3:1 (26:24, 20:25, 25:17, 26:24).

Zweiter Gegner an diesem Tag war der TSV Aichach

 

Nach einem kräftezehrenden Spiel gegen den FSV Marktoffingen (2:3 für den FSV) schienen die Aichacherinnen dem SCA deutlich erschöpft gegenüber zu treten.

Die SC Alerinnen fanden nun besser ins Spiel.

Mit einer stabilen Spielweise zeigten die Volleyballdamen des SCA ihr Können und gewannen das Spiel 3:0. (26:24, 25:17, 25:15).

Leider verletzte sich die Mittelblockerin Martina Donderer im ersten Satz schwer und zog sich einen Achillessehnenriss zu.

Der SCA muss somit für die weitere Saison auf eine wichtige Stütze der Mannschaft verzichten und wünscht Ihr eine gute und schnelle Genesung.

Für den SCA spielten: Donderer, M.; Hartmann, M.; Burkhard, N.; Küffner, L.; Litzel, A.; Mengele, K.; Panknin, F.; Reitenauer, L.; Seitel, P.; Wiedemann, V.

Wird Offensive wieder zum Sorgenkind?


Altenmünster muss in Reisensburg mit Gegenwehr rechnen Weiterlesen…

Altenmünster liefert einen Gruselkick


Zum Vorrundenabschluss in der Fußball-Kreisliga West lieferten sich der SC Altenmünster und der SV Waldstetten einen „Halloween“-Kick.

Viel Gruseliges bekamen die 120 Zuschauer beim torlosen Remis zwischen dem Tabellenzweiten und dem Fünftplatzierten geboten.

Vor allem spielerisch lief auf beiden Seiten wenig zusammen.

Was die kämpferische Seite anbelangt, konnten die Verantwortlichen beider Vereine nicht unzufrieden sein.

Beide Teams schenkten sich vor allem im Mittelfeld nichts, jedem Ball wurde konsequent nachgesetzt.

Beim SCA machte sich der Ausfall der Offensivkräfte Dominik Osterhoff, Aldin Kahrimanovic und Michael Schubert bemerkbar.

Und als nach einer halben Stunde der in den vergangenen Spielen dreimal erfolgreiche Torschütze Nico Schuster verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste, fehlte bei den wenigen Kontern das Tempo.

Zum Glück aus Sicht der Gastgeber hatte Waldstetten mit einem gepflegten Passspiel ebenso Probleme und konnte sich keine richtige Torchance erspielen.

Eine solche gab es ohnehin nur in der 56. Minute, als Patrick Pecher durchgebrochen war, im Abschluss aber an SVW-Torhüter Thomas Stengelberger scheiterte.

Quelle: Augsburger-Allgemeine