Sie sind hier:
  • Home
  • Aktuelles

Aktuelles


Lokalrivalen eng zusammen


Niederlage für die Volleyballdamen des SC Altenmünster


Beim zweiten Spieltag der Bezirksklasse Nord gingen die Spielerinnen des SC Altenmünster leider leer aus. Gastgeber und zugleich erste Begegnung war der TSV Inchenhofen.

Die Volleyballerinnen aus Altenmünster starteten zwar motiviert in den ersten Satz, konnten jedoch nicht ihre volle Stärke zeigen und agierten eher passiv, sodass der erste Satz mit 13:25 an den TSV Inchenhofen ging.

Auch im zweiten Satz war die Leistung der SCAlerinnen eher durchwachsen. Trotz großem Kampfgeist konnte das Spiel nicht rumgerissen werden. Durch gute Aufschläge seitens des TSV gerieten die Damen aus Altenmünster immer wieder ins wanken, starke Angriffe blieben oftmals aus, sodass auch dieser Satz an den Gastgeber ging (16:25).

Erst im dritten Satz schienen die Volleyballdamen des SC Altenmünster sich wieder etwas gefangen zu haben und konnten wieder mehr in die Offensive gehen.

Doch auch der TSV Inchenhofen setzte noch einen drauf und hielt mit schneller Abwehrarbeit, guten Angriffen und Aufschlägen dagegen, sodass sich der SCA mit 22:25 geschlagen geben musste.

In das zweite Spiel an diesem Tag wurde mehr Hoffnung gesetzt. Gegner war die DJK Hochzoll lll. Doch auch in diesem Spiel war die Leistung der Volleyballerinnen des SCA durchwachsen.

Zwar bekamen die SCAlerinnen immer wieder Aufwind und zeigten sich stellenweise mit guter Abwehrarbeit, präzisem Zuspiel und starken Angriffen, dies reichte jedoch nicht aus, um Defizite auszugleichen und der soliden Leistung der DJK Stand zu halten, sodass der SCA die ersten beiden Sätze mit 16:25 und 12:25 abgegeben musste.

Im dritten Satz schienen die SCA Damen ihren Spielgeist wiedergefunden zu haben. Unterstützt mit einer tollen Aufschlagserie von Nora Burkhard (10 Aufschläge) konnte das Ruder übernommen werden.

Die Spielerinnen hatten wieder sichtlich Spaß und konnten ihre Stärken einsetzen, sodass der Satz mit 25:20 an den SCA ging. Im vierten Satz konnte jedoch nicht an die Leichtigkeit des dritten Satzes angeknüpft werden.

Das Spiel wirkte wieder verbissener und die DJK Hochzoll hielt stark dagegen, sodass der Satz mit 22:25 an die DJK ging. Der TSV Inchenhofen gewann 3:0 gegen die DJK Hochzoll.

Für den SC Altenmünster spielten:
Bee P., Mayer B., Hartmann M., Wiedermann V., Seitel P., Litzel A., Panknin F., Burkhard N., Fink L., Mengele, K.

Erste Herausforderung für die neue Damen II – Mannschaft


Nun ist es also offiziell: Ab dieser Saison startet die Jugendmannschaft der Abteilung Volleyball als zweite Damenmannschaft in die Punktrunde der Kreisklasse Nord.
Bereits am Anfang der letzten Saison verkündete die Trainerin Nina Schönthier ihren 13 Spielerinnen, dass sie zum letzten Mal in einer Jugendpunktrunde spielen würden.

Da unsere Mannschaft als Vizemeister – außer Konkurrenz – recht erfolgreich in ihrer letzten Jugendsaison war, freuen sich alle sehr auf die neue Herausforderung.

Seit vielen Wochen trainieren die Mädels nun schon fleißig, um für die neue Punktrunde perfekt vorbereitet zu sein. Im August nahmen die Damen II – Mädels erstmals am jährlichen Trainingslager der Damen I teil. Neben täglichen Trainingseinheiten kam auch der Spaß nicht zu kurz.

Zu einem „Neuanfang“ gehören natürlich auch neue Trikots. Die zweite Mannschaft konnte die Raiffeisenbank Augsburger Land West eG als Sponsor gewinnen.

Die ganze Mannschaft bedankt sich recht herzlich bei Herrn Georg Keiß und Herrn Hubert Britzelmeier für den neuen Trikotsatz, der am ersten Heimspieltag gleich eingeweiht wurde.

Mit neuen Trikots und viel Motivation ist das Ziel der Mannschaft eine erfolgreiche Saison zu absolvieren.

Bereits am 8. Oktober fand das erste Heimspiel für die Mädels in der Damenrunde statt. Da die Mannschaft des TSV Aindling II krankheitsbedingt abgesagt hatte, stand nur das Spiel gegen den FC Langweid III auf dem Programm.

Mit viel Aufregung und sicher auch Nervosität starteten die Mädels in das erste Spiel der neuen Saison. Die SCAlerinnen zeigten im ersten Satz ihren Kampfgeist, mussten sich am Ende aber mit
17:25 geschlagen geben.

Auch den zweiten Satz begannen die Spielerinnen nochmals motiviert, doch leider ging der Satz aufgrund einiger Schwächen in der Abwehr an den Gegner (13:25).

Im dritten Satz bremste eine Aufschlagserie des FC Langweid unsere SCAlerinnen, wodurch sie mit viel Unsicherheit die Punkte des ersten Spieltags nicht im Zusamtal lassen konnten (10:25).

Die Mädels freuen sich über jede Unterstützung in der neuen Saison und heißen ihre Fans an den Heimspieltagen herzlich willkommen.

„Auf geht’s“ – in eine neue Saison!

Verletztenliste lässt verzweifeln


Saisonauftakt der SCA-Volleyballerinnen


Nach dem Klassenerhalt starteten die SCAlerinnen am vergangenen Samstag in die neue Saison der Bezirksklasse Nord.

Es ging ins Ries zu den zwei Damenmannschaften aus Marktoffingen. Weiterlesen…